zum Inhalt springen

Über das Projekt

Das Projekt „Evaluation der Lehre“ wurde im Jahr 2002 auf Initiative des Fakultätsrats der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und mit Unterstützung des Rektorats initiiert. Ziel des Projekts ist es, die Zufriedenheit der Studierenden in Lehrveranstaltungen sowohl der Bachelor- als auch der Masterstudiengänge an der Fakultät zu ermitteln. So soll festgestellt werden, mit welchen Bereichen die Studierenden zufrieden sind und wo ggf. noch Verbesserungsbedarf besteht. Durch eine konstruktive Rückmeldung der Studierenden erhalten die Dozenten so die Möglichkeit ihre Lehre weiter zu verbessern. Da die Zufriedenheit der Studierenden mit einer Lehrveranstaltung von vielen Faktoren abhängt werden bei der Befragung nicht nur Fragen bezüglich der didaktischen Kompetenz gestellt sondern auch zu anderen Bereichen, wie z. B. der Ausstattung oder der Organisation.   

Für die Durchführung der Befragungen sind zurzeit drei studentische Hilfskräfte eingestellt, die einzelne Lehrveranstaltungen an der Fakultät in Absprache mit den Lehrkräften besuchen, um vor Ort die Fragebögen von den Studierenden ausfüllen zu lassen. Hierbei handelt es sich um einen Fragebogen zum Ankreuzen, der mithilfe der Evaluationssoftware EvaSys quantitativ ausgewertet wird. Für eine direkte, spezifische Rückmeldung an den Dozierenden beinhaltet der Fragebogen zusätzlich einen Fragebogenteil mit offenen Fragen, deren Antworten vom Projektteam abgetippt und ebenfalls den Dozierenden zur Verfügung gestellt werden. Sollten Sie einen Evaluationswunsch haben, so wenden Sie sich bitte per Mail (evaluation-mathnat[at]uni-koeln.de) an das Team und geben den Namen der Lehrveranstaltung mit Klips2.0 Lehrveranstaltungsnummer, sowie Ihren Namen und Ihr Institut an. Für weitere Fragen zum Ablauf steht Ihnen das Evaluationsteam gerne zur Verfügung.

Alle Lehrenden werden schriftlich über die Evaluationsergebnisse der eigenen Lehrveranstaltung unterrichtet. Darüber hinaus werden die quantitativen Ergebnisse der Evaluation in einem Bericht zusammengefasst, der dem Personenkreis zur Verfügung gestellt wird, der sich mit der Durchführung der entsprechenden Erhebungen befasst hat. Ein anonymisierter Bericht mit den aggregierten Ergebnissen wird auf der Seite des Projekts veröffentlicht. Seit dem Wintersemester 2017/18 erhalten außerdem die Studiengangskoordinatoren der jeweiligen Fachbereiche Einsicht in die Ankreuzfragen ihrer Kollegen des eigenen Fachbereichs, sofern diese der Weitergabe ihrer Daten nicht widersprechen.

Eine qualitative Ergänzung zur "klassischen" Lehrveranstaltungsevaluation bietet Ihnen das Teaching Analysis Poll (TAP), das von der Zentralen Evaluation von Studium & Lehre | Hochschulforschung (ZEvS&L | Hofo) angeboten wird. Das TAP bietet die Möglichkeit einen Dialog über Lehr- und Lernprozesse zwischen den Studierenden und den Lehrenden zu eröffnen, indem zunächst ein Feedback der Studierenden durch eine Moderatorin/einen Moderator (aus dem Team der ZEvS&L|Hofo) eingeholt wird. Nach der Durchführung des TAP wird der Lehrperson in einem persönlichen Gespräch die Mehrheitsmeinung der Studierenden schriftlich und mündlich dargelegt. Für eine Anmeldung und weitere Informationen zum TAP folgen Sie bitte dem Link https://www.portal.uni-koeln.de/11024.html